Wie Russland Italien aus der EU drängen will

Das militärische Engagement Russlands in Italien, welches sicherlich nicht der Rettung von Italiener dient, beginnt die ersten bösartigen Früchte zu tragen. Diese bösartigen Früchte, die pure Präsenz russischen Militärs sind nicht nur eine Bedrohung für Italien, sondern für die gesamte europäische Gesellschaft. Eine Veröffentlichung auf sprotyv.info. Der militärpolitische Beobachter Alexander Kovalenko hat in seinem Artikel über die „Ferien der russischen Militär-Aufklärung in Italien“ versucht, die Ziele und Aufgaben der „Rettungs-Mission“ des russischen Verteidigungsministeriums – nicht des Gesundheitsministeriums – im fernen

Weiterlesen

Glanz und Armut der russischen Welt

Ein Porträt der heutigen russischen Gesellschaft im Spiegel der Soziologie, das nur scheinbar widersprüchlich ist. Es ist großartig und elendig. Wer sind wir? Wir, das ist unsere Vergangenheit, unser Territorium. Wir müssen in der Rolle einer Großmacht behalten, denn die Russen sind ein großes Volk, mit einer besonderen Bedeutung in der Weltgeschichte, schreibt Ilya Milstein auf den Seiten von grani.ru.

Weiterlesen

Ein „Offener Dialog“ mit den russischen Geheimdiensten

Viele Menschen achteten auf Nachrichten, die gleichzeitig in den Medien verschiedener Staaten auftauchten: Ukraine, Moldawien, Polen und Kasachstan. In dem Beitrag der Massenmedien wird über einen Beitrag einer Sonderkommission zur Untersuchung der Vorgänge im Parlament von Moldawien. Er trägt den nüchternen Titel: „Die Einmischung der Stiftung ‚Offener Dialog‘ in die Innenpolitik der Republik Moldawien“. Der Artikel ist auf sprotyv.info erschienen.

Weiterlesen

Von Damaskus nach Paris: destabilisierende Aspekte des hybriden Krieges des Regimes Putins

Der sowjetische Militärtheoretiker A. Svechin hat 1927 schon über subversive Aktivitäten gegen die Gegner der Sowjetunion und die Möglichkeiten seiner inneren Spaltung geschrieben: „Ein solches politisches Ziel – die Spaltung des feindlichen Staates in einzelne politische Blöcke – ist es, die innenpolitische Position zu besetzen. Manchmal ist es auch das Gegenteil. Das Ziel besteht dann darin, den Gegner politisch einzukreisen“. Der Artikel von Wladimir Sasonow ist auf sprotyv.info erschienen.

Weiterlesen
1 2 3 5