Sanktionen und kein Ende

Die Europäische Union hat die Sanktionen gegen Russland erneut verlängert. Ein Vorgang der in den vergangenen Jahren zur traurigen Routine geworden ist. Die Sanktionen selber sind an die Rückgabe der Krim an die Ukraine geknüpft. Ein Schritt, den die Regierung in Moskau bisher kategorisch ablehnt.

Weiterlesen

Die Krim und der Virus

Seit Februar 2014 ist die ukrainische Krim von russischen Truppen besetzt. Seither versucht man, die Halbinsel in einen Flugzeugträger und großen Flottenstützpunkt zu verwandeln. Im vergangenen Jahr wurde unter den Augen der Weltöffentlichkeit auch die Brücke zwischen dem russischen Festland fertig gestellt.

Weiterlesen

Das letzte Wort hat das Volk

Das öffentliche und gesellschaftliche Leben auf unserem Planeten wird zur Zeit von dem Corona-Visus bestimmt. Man wird es kaum glauben, aber auch die russischen Expeditions-Streitkräfte in der Ukraine müssen sich dieser Entwicklung stellen. Die weltweite Pandemie hat die Pläne des Generalstabes gründlich durcheinandergebracht.

Weiterlesen

Der hybride „Kreuzzug“ des Kreml: Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft

Eine Übersetzung des Artikels der Sektion Bravo auf sprotyv.info. Es wäre sehr naiv anzunehmen, das der Kreml die 10 Gebote mit Erscheinen der sogenannten „Gerasimov-Doktrin“ umschreibt. Zahlreiche Untersuchungen und Archiv-Quellen bestätigen, das religiöse Strukturen (in unserem Fall die Russische Orthodoxe Kirche und ihre Verzweigungen – sprotyv.info) schon sehr lange Werkzeuge des KGB/FSB sind und von den russischen Besatzern zur Durchführung aggressiver Aktionen eingesetzt werden. Manchmal auch ohne die militärische Komponente. Einige Elemente der „Russischen Welt“ kann man in verschiedenen Phasen

Weiterlesen

Die Autonomie der Krim

Eine Übersetzung des Artikels von Valentina Samar, der auf ZN.UA erschienen ist. »An diesem Tag waren wir so weit weg, wie möglich« – so oder anders klingt es durch alle Parteien und alle Ebenen, wenn es um die Frage der ukrainischen Krimtataren geht. Sie wussten, dass die Zeit kommen wird und sie das Thema nicht weiter vertagen konnten, das sie eine Entscheidung treffen mussten, das sie es nicht einfach dem Nachfolger überlassen konnten. So, wie vieles andere, was die Krim betraf.

Weiterlesen

Eine Brücke zur Weltmeisterschaft

Im Verständnis unsrer „Watniki“ ist das wieder einmal ein Skandal. Es stellt sich immer mehr heraus, das sich die bösen und zynischen Banditen auf eines der dümmsten Abenteuer der jüngsten russischen Geschichte eingelassen haben. Ja, ich meine jene Brücke, die in den ukrainischen und russischen Medien als die Krim-Brücke oder die Kertsch-Brücke bezeichnet wird.

Weiterlesen
1 2