Russland geht das Geld aus

Die russischen Staatsreserven, die aufgrund der gestiegenen Einnahmen aus dem Verkauf von Öl und Gas in den vergangenen Wochen und Monaten wieder aufgefüllt werden konnten, sind knapp geworden. Der Reservefonds der Regierung, der zur Stabilisierung des Haushalts eingerichtet wurde, wird nach dem 1. Februar 2018 nicht mehr bestehen. Er wird mit einem Geldmarkt-Fond zur Absicherung der Rentenzahlung zusammengelegt. Aber die Zusammenführung hat nur formalen Charakter. Das Finanzministeriums hat die Mittel des Fonds schon verwendet um Löscher im Staatshaushalt zu stopfen.

Weiterlesen

Russische Oligarchen betteln um Gnade

Mächtige russische Geschäftsleute führen mit Vertretern des amerikanischen Finanzministeriums und des State Departments Gespräche. Sie suchen Möglichkeiten, dass sie nicht auf die neue Sanktionsliste aufgenommen werden. Die neue Liste umfasst Personen und Unternehmen, die der politischen Führung des Landes nahe stehen. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg, die sich auf den ehemaligen Mitarbeiter des amerikanischen Außenministeriums Dan Fried beruft.

Weiterlesen

Neujahrsgrüße im Rücken Putins

Das Jahr 2018 beginnt schlecht für Putin. Im Vordergrund stehen die Ereignisse in Syrien. Warum der Haupt-Probleme-Macher im Amt Schoigu die Ukraine im Zusammenhang mit dem Nahen Osten zu betrachtet, versteht man erst, wenn man den Zusammenhang kennt. Selbst nach russischen Maßstäben sind die Ereignisse surrealistisch und skandalös. Vieles wurde von den Füßen auf den Kopf gestellt. Die Frage ist, was man zwischen den Zeilen lesen kann.

Weiterlesen

Donbass – das vergessene Land

Im Frühjahr 2014 haben radikale Kräfte im Osten der Ukraine die Rathäuser besetzt und die Macht an sich gerissen. Wie wir heute wissen, waren diese Aktionen der langfristig vorbereitet und von Russland aus unterstützt worden. Nicht nur mit Geld, sondern auch logistisch und personell. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Zunft ist Igor Strelkov, ein FSB Mitarbeiter aus Moskau. Er war auch ganz schnell dabei, sich den Abschuss von MH17 auf die Fahnen zu schreiben. Schauen wir uns einmal an, wie sich dieser Landstrich seither entwickelt hat.

Weiterlesen

Deutschland im Fadenkreuz

Mit dem Ausbruch des Konfliktes in der Ostukraine 2014 geriet Deutschland immer mehr in das Fadenkreuz des Kreml. Die führende Rolle Deutschlands in Europa mach es für Russland zu einem interessanten Ziel. Es ist eine der wirtschaftlichen Stützen der Europäischen Union und hat großen politischen Einfluss in Europa und dem Rest der Welt. Die Sanktionen gegen Russland wurden von der Bundesregierung angeregt. Der Kreml hat sehr großes Interesse daran, die Meinungen und Entscheidungen auf der anderen Seite des Verhandlungstisches zu

Weiterlesen
1 6 7 8 9 10